365° Aktuell

Neuigkeiten

01.02.2019

Ernennungsurkunde RAL GUEP "Planung der Instandhaltung Betonbauwerke"

Die IPR hat zum 01.02.2019 die Ernennungsurkunde RAL GUEP "Planung der Instandhaltung Betonbauwerke" erhalten

und ist damit anerkanntes Fachbüro für die Planung von Betoninstandhaltungsmaßnahmen und darf das RAL-Gütezeichen führen.

 

01.06.2017

Teilnahme der ipr beim Firmenlauf in Landau

Auch dieses Jahr nahm die ipr am Firmenlauf Südpfalz der Rheinpfalz teil.

 

Mutterstadt 02.07.2016

Elektrofahrzeug für Kreisbäder übergeben

Im Rahmen des Familien-Sommerfestes im Aquabella Mutterstadt am 2. Juli 2016 konnte Kreisbeigeordneter Manfred Gräf im Beisein zahlreicher Sponsoren einen Renault Kangoo Z.E. mit reinem Elektromotor feierlich an das Bad übergeben. Insgesamt 22 Sponsoren haben es durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht, das Fahrzeug anzuschaffen und für den Dienst in den Kreisbädern zu nutzen.

Alle Sponsoren konnten für ihre Unterstützung ihre Werbeaufschrift auf dem Auto anbringen, sodass dieses bei seinen Wegen durch den Landkreis als fahrende Litfaßsäule fungiert. Die Entscheidung, ein rein elektronisch betriebenes Fahrzeug zu erwerben, wurde bewusst getroffen. So bieten sich die zurückzulegenden Strecken zwischen den vier Kreisbädern in Mutterstadt, Maxdorf/Lambsheim, Römerberg und Schifferstadt für ein solches Fahrzeug mit einer Reichweite von 150 Kilometern für Dienstfahrten an, da kurze Strecken zurückzulegen sind und in den Bädern das Fahrzeug wieder geladen werden kann. Mit der Anschaffung leistet die Kreisverwaltung einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz. Neben der Verabschiedung eines integrierten Klimaschutzkonzeptes und eines Teilkonzeptes für die eigenen Liegenschaften hat die Kreisverwaltung mit der Anschaffung eines Audi e-tron auch ein Hybrid-Fahrzeug in der Dienstwagenflotte. Mit der Übergabe des Renault Kangoo Z.E. wird damit ein weiterer Schritt in den Klimaschutzbemühungen den Landkreises gegangen.

 Elektrofahrzeug 2

Das Fahrzeug ist im größten Bad des Rhein-Pfalz-Kreises, dem Aquabella in Mutterstadt stationiert. Die Leiterin des Aquabella, Kerstin Müller-Rosinski, nahm deshalb stellvertretend die Schlüssel vom Kreisbeigeordneten entgegen. „Heute ist ein schöner Tag für unsere Kreisbäder. Mit der Anschaffung des Elektroautos steht einerseits ein neues und modernes Fahrzeug für die Dienstfahrten der Kreisbäder zur Verfügung, andererseits wird mit dem Elektroantrieb auf alternative Antriebsformen gesetzt, womit die Kreisverwaltung einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz leistet. Im Kreishaus in Ludwigshafen kann das Auto zudem mit Strom aus der Restabfallverbrennung geladen werden. Es freut mich, dass wir damit einen weiteren Baustein zu mehr Klimaschutz umsetzen können. Danke an alle Sponsoren, die die Anschaffung dieses Fahrzeuges ermöglicht haben“, sagte Kreisbeigeordneter Manfred Gräf.

Der Renault Kangoo Z.E. hat eine Leistung von 44 KW/60 PS und wird über eine Lithium-Ionen-Batterie angetrieben. Mit einmal aufgeladener Batterie schafft er eine Reichweite von 150 Kilometern und eine Höchstgeschwindigkeit von 130 Km/h. Während des Fahrens werden dabei keine Schadstoffe und CO2-Emmissionen in die Umgebung abgegeben. Dass das Fahrzeug dazu noch absolut leise ist, davon konnten sich die anwesenden Sponsoren bei einer Probefahrt überzeugen.

 

weiter